Erste Impressionen aus der neu eröffneten Berufsschule

Veröffentlicht am Sonntag, den 08.07.2018

Am 4. Juni 2018 wurde die inklusive Berufsschule eröffnet.
Der erste Monat ist vorbei und den Auszubildenden konnten in den ersten theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten ihr Handwerk näher gebracht werden.
Der Plan ist, dass wenn der Schulbetrieb gut läuft, auch stark sehbehinderte und blinde Schüler ausgebildet werden. Außerdem werden Jugendliche, die im rein schulischen Bereich (Grundschule) nicht gut mitgekommen sind oder zu spät überhaupt mit der Grundschule begonnen haben, ermutigt, einen der angebotenen Handwerke zu erlernen. Oft sind bei solchen Kindern ganz praktische Talente versteckt, die es zu entdecken und zu fördern gilt.

Es haben sich schon wieder 12 Leute angemeldet, die in CHAIN Urlaub machen möchten. Sie werden den laufenden Betrieb der Berufsschule live sehen. Ich glaube, ich lasse mir beim nächsten Besuch dann mal direkt die Haare frisieren, ein paar Sandalen schustern und vielleicht gibt es dann schon etwas Leckeres aus Cateringküche. (-;

Liebe Grüße, eure Maama Chain

Motivierte angehende Frisörinnen

Motivierte angehende Frisörinnen


Erstmal wird an den Mitschülerinnen geübt

Erstmal wird an den Mitschülerinnen geübt


Angehende Bäcker in Arbeitskleidung

Angehende Bäcker in Arbeitskleidung


Made in CHAIN, not in China

Made in CHAIN, not in China

Spendenkonto:
IBAN: DE28 4401 0046 0912 0034 65
BIC: PBNKDEFF (Postbank Dortmund)
K.i.A. Kinder in Afrika e.V.
Matthias Mohr & Gerdina Mohr | Oberwall 22 | 42289 Wuppertal (Deutschland)
Tel.: 0202 – 62 33 18 | E-Mail: info@kinder-in-afrika.org